Blog

Donauwellen Cupcakes

Dieses super Rezept hab ich in einem Buch gefunden, das schon seit ca. 4 Jahren bei mir zu Hause rumliegt und ich bisher noch nie die Gelegenheit hatte, etwas daraus zu backen.

donauwellen_cupcakes

Hier das Rezept:

Für die Creme 

250 ml Milch 3,5% Fett

20 g Vanillepuddingpulver

50 g Zucker

125 g Butter, zimmerwarm

50 g Puderzucker gesiebt

Für den Teig

175 g Schattenmorellen aus dem Glas

20 g Zartbitterkuvertüre

1 TL Kakaopulver

150 g Butter, zimmerwarm

100 g Zucker

1 Prise Salz

3 Eier Größe M

150 g Mehl

1 EL Milch (ooopsi die hab ich ganz vergessen rein zu tun 🙂 hat auch ohne geschmeckt)

Deko:

Kuvertüre geschmolzen

Kirschen nach Wunsch

Zubereitung Creme:

200 ml Milch aufkochen

50 ml Milch mit Puddingpulver und Zucker glatt rühren

in die Milch einrühren,

unter Rühren 1 Min köcheln lassen

in eine Schüssel füllen

mit Frischhaltefolie abdecken

abkühlen lassen

danach Teig machen

später die Butter und Puderzucker cremig rühren

den abgekühlten Pudding Esslöffelweise unterrühren

mit Hilfe eines Spritzbeutels auf die abgekühlten Cupcakes spritzen

 

Zubereitung Teig

Muffinblech mit Förmchen befüllen

Schattenmorellen abtropfen lassen

Kuvertüre klein reiben oder fein hacken

Kuvertüre mit dem Kakaopulver mischen

Butter, Zucker und die Prise Salz cremig rühren

Eier einzeln unterrühren

Mehl und Backpulver mischen

Mehl-Backpulver-Mischung darüber sieben und kurz unterrühren

in jede Mulde des Blechs einen EL Teig verteilen

in den restlichen Teig in der Schüssel, die Schokoladen-Kakao-Mischung unterrühren

Milch dazu rühren

Den dunklen Teig gleichmäßig auf den hellen Teig in den Förmchen verteilen.

Schattenmorellen darauf legen und ein bisschen reindrücken

im Ofen bei 175 Grad Ober/Unterhitze für ca. 21-24 Min backen lassen

danach gut auskühlen lassen und verzieren.

 

dann aufessen 🙂

Leider hatte ich keine hübschen Kirschen um sie noch auf die Creme zu setzen und die Schattenmorellen aus dem Glas sehen immer so schrumpelig aus. (Das Bild musste auf die Schnelle gemacht werden, aber muss laut meinem lieben Schatz das Rezept bald nochmal backen, weil es ihm so gut geschmeckt hat, dann mache ich ein neues Foto)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s