Blog

hausgemachte Vollkorn-Sesam-Bagel

Ich liebe, liebe, liebe Bagel.

Endlich habe ich mich auch getraut, sie mal selbst zu backen. Und siehe da, es ist einfacher als gedacht.

Für ca. 10 Bagel braucht Ihr:

  • 250 g Vollkornmehl – Weizen oder Dinkel
  • 250 g Weizenmehl 550
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Meersalz
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Sonneblumenöl
  • 1 EL Honig für das Kochwasser
  • 1 Ei Größe M oder kleiner
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Wasser
  •  Sesam zum bestreuen (ca. 2-3 EL
  •  Mehl für die Oberfläche

Sesam_bagel_hausgemacht_brotzeitteller

So macht ihr die lustigen Kringel:

Mehl, Trockenhefe, Salz und Zucker vermischen. Das Öl und Wasser hinzufügen und mit einem Knethaken verkneten. Solange bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Notfalls muss man hier mit den Händen nachkneten.

Den Teig für 1 Stunde mit einem Geschirrtuch abgedeckt gehen lassen.

Nach der Wartezeit den Teig auf einer bemehlten Oberfläche nochmal kurz durchkneten und zu einem dicken Zylinder (ich weiss nicht wie man es sonst ausdrücken kann) formen. Die Teigmasse mit einem Messer in 10 gleich große Stücke teilen. Mit den Händen zu Kugeln formen. Zur Orientierung: Meine Kugeln sind etwa eine Hand voll groß.

Die Teigkugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Etwas flach drücken.

Mit dem „falschen“ Ende des Kochlöffels in die Kugeln drücken und mit kreisenden Bewegungen das Loch vergrößern.

Die Bagels erneut abdecken und 30 Minuten warten. Währenddessen einen Topf mit Wasser füllen und aufkochen lassen. Den Honig einrühren. Das Ei mit Wasser und Milch in einem Glas verrühren.

Den Ofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Bagel mit der Oberseite nach unten in das Wasser geben. Jeweils 30 Sekunden schwimmen lassen. Rausholen und kurz abtropfen lassen, danach wieder auf das Blech legen.

Mit einem Pinsel die Eimasse auf die Bagel streichen und anschließend mit dem Sesam bestreuen.

Das Backblech mittig in den Ofen schieben und die Bagel 20-25 Minuten backen.

Fazit: die Bagel sind sooo lecker. Das nächste Mal möchte ich welche mit Kürbiskernen backen. Oder hat sonst noch jemand Ideen?

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s