Bakery, Blog

Erdnuss-Brownie-Explosion

Diese Woche habe ich unsere Küche katastrophal verwüstet. Deswegen musste das Backwerk das Wort Explosion in sich tragen 🙂

Die Idee für den leckerschmecker Kuchen habe ich in seiner Ursprungsform vor laaanger Zeit in einer Zeitschrift bei Muttern entdeckt. Ich selbst habe weniger Zucker verwendet und auch die Erdnüsse reduziert. Aber selbst nach der Reduktion ist der Kuchen keineswegs Diätgeeignet 😀

Gebacken wurde der Kuchen in meiner Zenker Brownie-Backform. Allerdings war die Masse etwas zu viel. Dafür habe ich eine kleine Sternbackform, darin backe ich immer die Teigreste. Sowas ist auch super, wenn man einen Kuchen verschenken muss, sich aber absolut nicht sicher ist, ob der Kuchen am Ende schmeckt.

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 400 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Mehl
  • 350 g braunen Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Kakaopulver
  • 3 TL Backpulver
  • 1 P. Vanillinzucker
  • 6 Eier Größe M
  • 200 g Creme fraiche
  • 250 g ungesalzene Erdnüsse
  • 600 g Frischkäse naturell
  • 350 g Erdnussbutter
  • 30 g Zucker

Die Zubereitung ist meiner Meinung nach sehr aufwändig, aber der Kuchen war am Ende so lecker.

  • Butter und 150 g Schokolade über dem Wasserbad schmelzen, beiseite stellen und etwas abkühlen lassen
  • Die restlichen 250 g Schokolade hacken
  • Mehl, braunen Zucker, Mandeln, Salz, Kakao, Backpulver und Vanillinzucker mischen
  • Die Eier cremig aufschlagen, danach die Butter-Schuko-Mischung unterrühren
  • Dann Mehlmischung und Creme fraiche gut einrühren
  • Zum Schluss ein Drittel der gehackten Schokolade unterheben
  • Den Teig in die gefettete und mit Mehl bestäubte Form geben und in den vorgeheizten Backofen (175° Ober-/Unterhitze) schieben
  • Backzeit ca. 30-35 Minuten. Es ist absolut ok, wenn der Kuchen etwas feucht bleibt. Also nicht zu durch backen!

Wenn der Grundteig gebacken ist, heißt es waren, bis dieser abgekühlt ist. Dann geht es weiter:

  • Erdnüsse grob hacken und vorsichtig ohne Fett in einer Pfanne anrösten. (das kann man auch schon während der Abkühlzeit des Kuchens machen)
  • Nun Frischkäse, Erdnussbutter und Zucker verrühren
  • Ein paar Erdnüsse beiseite stellen, die brauchen wir für die Dekoration, die restlichen Erdnüsse in die Creme rühren.
  • Den Teig in der Höhe halbieren
  • Auf die untere Teighälfte die Hälfte der Creme verteilen
  • Zweite Teighälfte darauf setzen und die übrige Creme mit einem Messer oder Teilpalette glatt streichen
  • Erdnüsse und großzügig gehackte Schokolade darauf verteilen
  • Restliche Schokolade beiseite stellen
  • Der Kuchen muss nun für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank

Warten, warten, warten, gleich habt Ihr es geschafft:

  • Kuchen aus dem Kühlschrank holen.
  • Restliche Schokolade vorsichtig in der Mikrowelle schmelzen (ich habe wieder alles in einen Frischhaltebeutel gefüllt, Knoten rein, erwärmen, Ecke abschneiden)
  • Auf dem Kuchen verteilen und etwas trocknen lassen
  • Zu guter Letzt: Den fertigen Erdnuss-Brownie-Kuchen in ca. 5×5 cm große Stücke schneiden

 

erdnuss brownie kuchen.jpg

Advertisements

2 Gedanken zu „Erdnuss-Brownie-Explosion“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s