Blog

20 Dinge im letzten Zwanzigsten

Da bin ich wieder. Schon 2 Tage früher als geplant. Allerdings heute mal ohne Rezept und die Urlaubsberichterstattung habe ich auch noch nicht fertig. Dafür heute mit einem anderem Thema, das mich gedanklich seit dem 27.07. schwer beschäftigt hat. Denn wie Ihr wisst, bin ich vor über einem Monat schon 29 Jahre alt geworden. Genau genommen bin ich somit im 30. Lebensjahr. Da ich nun gut ein Drittel meines Lebens (ich hoffe das Beste;-)) verbracht habe, dachte ich mir, es wäre an der Zeit darüber nachzudenken, was ich noch alles erreichen oder tun möchte bevor ich dann wirklich 30 Jahre alt bin.

Deswegen habe ich mir im Urlaub eine Liste im Kopf erstellt, die ich nun nieder schreiben möchte, um meine Vorhaben endlich in Taten zu verwandeln.

Hier sind meine 20 Dinge, die ich vor meinem 30. Geburtstag tun möchte:

  1. Ins Theater gehen; Seit der Schulzeit habe ich mit der Ausnahme von „König der Löwen“ kein Theater mehr von innen gesehen. Da muss ich doch gleich mal im Spielplan nachsehen.
  2. Meinen Kalender neu strukturieren; Das ist ganz wichtig, denn in meinem Kalender kenn selbst ich mich fast nicht mehr aus.
  3. Meine Blogplanung besser gestalten; Das Problem kennen sicherlich alle Blogger. Ich habe das Problem, dass ich zeitlich oft einfach nicht so tolle schöne Bilder machen kann, wie manch andere. Da bin ich ganz oft sehr traurig darüber. Zusätzlich spuken mir so viele Ideen im Kopf herum, die ich noch umsetzen möchte. Dafür muss ich mir ein System überlegen, wie ich das am sinnvollsten aufschreibe und nach der Reihe erledigen kann.
  4. und evtl. ein neues Blogdesign anwenden; Das überlege ich schon lange, allerdings graut es mir davor ein richtig cooles Design zu kaufen, weil ich mich mit den ganzen Einstellungen absolut nicht auskenne.
  5. Mich an „3 am Tag“ zu halten; Das wird für mich das Schwierigste sein. Kennt ihr von der deutschen Gesellschaft für Ernährung die „5 am Tag“ Empfehlung? Man soll 5 handgroße Portionen Obst oder Gemüse am Tag essen. Ich ändere meins ab auf 3. Dann habe ich auch schon viel geschafft.
  6. Weniger in Social Media zu lesen, dafür mehr umzusetzen; Kennt ihr das? Ihr wollt die ganze Zeit irgendwas umsetzen, schaut nur kurz auf einer Handy und schwups ist eine Stunde vorbei. Ich muss definitiv meine Social Media Zeit einschränken, um noch produktiver zu arbeiten.
  7. Das germanische Nationalmuseum besuchen.
  8. Fotobücher für die Jahre 2015 und 2016 zu erstellen; Diesen Punkt nehme ich mir schon seit Ende 2015 vor und ich habe bis heute noch nicht mal den Anbieter ausgewählt, bei dem ich das alles machen möchte. Ich freue mich über Empfehlungen.
  9. Cakepops und Donuts zu backen. Bisher habe ich beides nur 1x im Leben probiert und es ist bei den jeweiligen Versuchen dermaßen in die Hose gegangen, dass ich mir geschworen habe NIE WIEDER. Aber so schwer kann das doch nicht sein.
  10. Meine Arbeitsecke neu gestalten, im gleichen Zug das ganze Büro umräumen.
  11. Mindestens 1x wöchentlich laufen gehen; Seit der Marathon vorbei ist und ich beschlossen habe dieses Jahr nicht den zweiten Marathon in Berlin zu laufen, war ich fast gar nicht mehr laufen.
  12. Eine Stadtführung in unserer Heimatstadt mitmachen; Ich habe zwar schon die Krimiführung gemacht, aber eine richtige noch NIE.
  13. Mit dem Rad eine Trans-Alp-Tour machen; Das ist wohl das größte Projekt, das mein Mann und ich die nächsten Monate in Angriff nehmen. Dafür muss ich allerdings noch ->
  14. Einen Fahrtechnikkurs mit dem Mountainbike besuchen; Im Urlaub musste ich zu den Anfängern, da ich gleich zweimal unfreiwillig in Richtung Hang abgestiegen bin 😀
  15. Weihnachtskarten verschicken; Es gibt nichts schöneres als Postkarten zu verschicken. Ich möchte endlich unsere eigenen gestalten und an viele Freunde und Verwandte schicken. (Oh nein dafür muss ich wieder im Internet stöbern. Hach, man hat es nicht leicht)
  16. Ein Freiwasser Schwimmtraining mit meiner lieben Mirjam durchziehen. Dann habe ich vielleicht endlich mal weniger Angst, wenn wir Katamaran fahren gehen.
  17. Neues Geschirr und Teeservice kaufen; Ist es nicht viel schöner aus hübschen Tassen zu trinken und von hübschen Tellern zu speisen.
  18. Einen Girlsday im Monat abhalten, an dem ich mich mit mindestens 1 meiner Freundinnen zum Kaffee oder Cocktailschlürfen treffe (aber es liegt nicht nur an mir, wenn das nicht klappt. Hihi)
  19. Meinen Cupcake-Kurs auch im nächsten Semester (Sommer 2017) anbieten.
  20. Meinen Kleiderschrank ausmisten und endlich alles ins Internet zum Verkauf stellen; das ist bitter nötig.

Habt Ihr auch schon mal eine solche Tatenliste erstellt? Und habt Ihr dann auch alles wirklich umgesetzt? Ich drucke meine dann noch aus und hänge sie an die Pinnwand, dass ich sie auch wirklich immer vor Augen habe.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s